Archiv für Juni 2012

Wie entsteht Stolzkultur in einem Unternehmen?

Dienstag, 26. Juni 2012


Wie entsteht Stolzkultur in einem Unternehmen? Dass alle Mitarbeiter sagen, ich habe immer noch eine Gänsehaut, wenn ich früh zur Arbeit komme. Eine von vielen Möglichkeiten ist es, Preise und Auszeichnungen zu bekommen. Wir stehen hier vor einem vier Meter breiten Schrank vor den Damen- und Herrentoiletten in einem unsere Tagungszentren. Da sind alle diese Trophäen drin und ich hab grade schon wieder eine neue in der Hand. Bei einem Vortrag einer jungen westdeutschen Professorin, Heike Bruch, irgendwo in der Schweiz, habe ich eine wunderbare Wortschöpfung dieser Frau gehört: „Winning the Princess“ – Schleppen Sie Prinzessinnen ab. Die Vorgehensweise ist immer die gleiche. Zunächst ist es eine Vision. Sie wird klar definiert, klar kommuniziert. Dann wird dem Mitarbeiter vermittelt, dass es keinen Zweifel daran gibt, dass wir den Preis gewinnen, niemals der Zweite sein wollen. Und dann – last but not least – wird ‘rüber gebracht: Mit Euch schaff ich das. Es ist die Stärkung des Vertrauens in die eigene Kompetenz – vielleicht geht es mit einem anderen Team nicht, aber mit Euch!. Ja, und den letzten Preis, den haben wir vorgestern neben dem Kanzleramt in Berlin entgegengenommen, das ist der große Deutsche Gastronomiepreis. Ich schau mal, ob ich für den noch einen Platz finde. In diesem Schrank ist es nämlich bereits ziemlich voll, aber hier hat er ein schönes und dominantes Plätzchen. Ich wünsche Ihnen viel Freude beim Aufspüren von Prinzessinnen und hoffe von Herzen, dass Sie sie dann auch abschleppen. Tschüß.